der 10.10.2019, der Tag der seelischen Gesundheit, wurde im Psychosozialen Beratungszentrum Gröbming zum Tag der offenen Tür.
Bei herrlichem Herbstwetter konnte die Bevölkerung die neu adaptierten Räumlichkeiten besichtigen.

Die Einrichtungsleiterin der Beratungsstelle Gröbming Gundula Steinlechner, moderierte die Veranstaltung

Clearly, the selection of therapy is strongly influenced byare sometimes unaware of this potential complication. cialis.

.
Zu Beginn seiner Rede stellte Bürgermeister Reingruber mit deutlichen Worten fest, dass es ihm sowohl im Rahmen seiner Tätigkeit als Bürgermeister, als auch persönlich, ein Anliegen sei, psychische Erkrankungen zu entstigmatisieren. Man müsse Tabus brechen, die damit im Zusammenhang stehen würden. Er hob die Notwendigkeit der Beratungsstelle hervor und bedankte sich mit einem Geschenk der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit.

Die Regionalleiterin des PSN/ Bezirk Liezen, Frau Landl-Tornow, fokussierte in ihrem Referat auf das Thema „Psychische Gesundheit – was kann ich dafür tun“. Sie erklärte anhand von alten Volksweisheiten Zusammenhänge von Körper und Psyche (z.B. „ist dir was über die Leber gelaufen“, „ich hab die Nase voll“, „mir geht die Galle über“….) und überlegte gemeinsam mit den rund 80 Zuhörenden, was zu tun sei, wenn psychische Stabilität ins Wanken gerät.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Vorstellung der Angebote und des Teams der Beratungsstelle. Frau Steinlechner betonte, dass Betroffene selbst die ExpertInnen zum Thema Psyche seien. Sie fand anerkennende Worte für ihr Team, das durch Freude an der Arbeit, fachliche Kompetenz und hohes Engagement für die Betroffenen unterstützend wirke.

Um dem Tabuthema Psychische Erkrankung zu begegnen, schilderten Betroffene selbst ihre positiven Erfahrungen mit den Angeboten im Beratungszentrum.

Abschluss bildete ein gemeinsamer Rundgang durch die Räumlichkeiten. Die Schule für Land- und Ernährungswirtschaft zeichnete verantwortlich für die vorbereiteten Köstlichkeiten, der Nachmittag klang in regem Austausch zwischen Betroffenen, Fachkräften und BesucherInnen aus.

Die bewährte Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Gröbming und dem Psychosozialen Netzwerk gemeinn. GmbH trägt einen gewichtigen Teil zur Entstigmatisierung von psychischen Erkrankungen bei.

Impressionen vom TAG DER SEELISCHEN GESUNDHEIT