Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir:

 

Psychosoziale Fachkraft
für die Psychosoziale Beratungsstelle Murau und Familienberatung Murau

Bewerbungs-Kennzahl: SP-2022-04

Die Psychosoziale Beratungsstelle bieten Menschen mit psychischen oder sozialen Beeinträchtigungen Beratung und Begleitung, Psychotherapie im Einzel- oder Gruppensetting und klinische psychologische Diagnostik. Das Angebot soll einfach zugängliche Hilfe ermöglichen.

Das beinhaltet Begleitung in akuten Krisensituationen, um weitere Auswirkungen für Betroffene und deren Umfeld zu mindern. Weiteres können Menschen mit (längerdauernden) psychischen Erkrankungen oder nach Krankenhausaufenthalt eine weitere Betreuung erfahren.

Das Angebot richtet sich auch an Angehörige psychisch Erkrankter. Ziel ist eine Verbesserung der momentanen Situation und der Lebensqualität für Betroffene zu erreichen.

 

Beschäftigungsausmaß:   Teilzeit bis Vollzeit (mind. 20 Wochenstunden)

Entlohnung:   Mindestgehalt  € 2.661,20 brutto/100%, erfolgt entsprechend der Richtlinien des SWÖ-Kollektivvertrages, etwaige Vordienstzeiten werden berücksichtigt.

Dienstort:   Murau

Dienstantritt:  ehestmöglich

Tätigkeitsprofil (u.a.):

  • Beratung im Einzel- und Gruppensetting
  • Individuelle Ziel- und Maßnahmenplanungen
  • Unterstützung im Umgang mit der Erkrankung
  • Entwicklung von Krisenplänen
  • Diagnostik

Mindestvoraussetzungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung
  • Erfahrung in der Arbeit mit psychiatrischem Klientel
  • Krisenintervention
  • Belastbarkeit
  • Flexibilität
  • Reflexionsfähigkeit
  • hohes Maß an Selbstständigkeit und Selbstorganisation
  • Lernbereitschaft
  • Führerschein B
  • EDV-Kompetenz (MS Office)
  • Gesprächsführungs- und Beratungskompetenz

Wir bieten:

  • Fortbildung
  • Supervision
  • abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Gleitzeit – weitgehende Zeitautonomie
  • Entwicklungsmöglichkeiten aufgrund der Vielschichtigkeit der Angebote unserer Organisation

Bewerbungen unter Angabe der Kennzahl an: bewerbungen@psn.or.at                                                             Judenburg, 11.04.2022